24 Stunden Action-Tag 2019

Auch dieses Jahr trafen sich die Jugendgruppen der Feuerwehren Mattsee und Seeham wieder zur gemeinsamen 24h-Übung.
Übungsbeginn war am 13.9.2019 um 18:00 Uhr im Feuerwehrhaus Mattsee. Zu Beginn wurde im Gemeindesaal in der Einsatzentrale das Schlaflager eingerichtet.
Um 20:00 Uhr wurden die Kinder dann per Pager zum ersten "Einsatz" alarmiert. Übungsannahme war eine Fahrzeugbergung eines Autos, das auf einem Baumstumpf zu stehen gekommen war. Der Übungsort wurde von den Kindern ausgeleuchtet und das Auto mit dem Hubzug vom Baumstumpf gezogen.
Nach einer Nacht mit wenig Schlaf folgte um 5:00 Uhr der nächste Einsatz. Der Übungsbefehl lautete: "Brandverdacht Feuerwehrhaus Seeham, Personen vermisst." Aufgabe der Kinder dabei war es im, mittels Nebelmaschine verrauchten, Feuerwehrhaus in Dreiergruppen nach den Personen zu suchen.
Anschließend gab es Frühstück, bevor um 9:00 Uhr die dritte Übung folgte. Diesmal rückten die Jugendendgruppen mit ihren Betreuern zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person aus. Dabei durften die Kinder das hydraulische Rettungsgerät ausprobieren. Nachdem die eingeklemmte Person befreit war, wurde das Auto zur Freude aller noch in ein Cabrio verwandelt.
Da danach alle großen Hunger hatten, wurde zu Mittag im Feuerwehrhaus gegrillt.
Anschließend stand eine Besichtigung der Räumlichkeiten des Roten Kreuzes und der Rettungsfahrzeuge an.
Obwohl der eine oder andere mittlerweile doch schon recht müde wurde, musste um 15:00 Uhr noch zu letzten Übung ausgerückt werden. Übungsannahme war ein Brand in der Nähe eines Sägewerks in Seeham. Hier konnten die Kinder die unterschiedliche Löschwirkung von Schaum und Wasser selbst ausprobieren.
Danach wurden im Feuerwehrhaus alle Fahrzeuge gereinigt und das Schlaflager wieder abgebaut, bevor die 24 Stunden am 14.9. um 18:00 Uhr voll waren und die Übung somit abgeschlossen.

 

Vielen Dank an die Freiwillige Feuerwehr Mattsee für die immer wieder hervorragende Zusammenarbeit im Bereich der Feuerwehrjugend.
Vielen Dank auch dem Rotes Kreuz Salzburg - Mattsee deren Dienstelle wir besichten durften und die uns den Rettungsdienst näher brachten.

 

Bericht: FF Mattsee