Übungsabend Juli 2014: Verkehrsunfall

 

Bildergalerie (Klicken)

Beim Übungabend im Juli, welcher unter der Leitung von LM Markus Weichselbaumer stand, wurde ein Verkehrsunfallsszenario beübt.

 Übungsannahme war ein Verkehrsunfall zwischen einem Traktor und einem Pkw. Der Lenker des Traktors und der Fahrer und der Beifahrer des PKW waren in den Fahrzeugen eingeschlossen und mussten aus den Fahrzeugen zum Teil mit Hilfe unserer Schaufeltrage aus den Fahrzeugen gerettet werden.

 Weiters waren noch 2 Unfallopfer im Schockzustand von der Unfallstelle geflüchtet, diese mussten von 3 Suchtrupps im Radius von ca. 200 Meter um den Unfallort gesucht werden.

 Diese Übung diente aus Auffrischung für die Verhaltensmaßnahmen und die Absicherungsmaßnahmen bei einem solchen Unfall.

 Im Anschluss an diese Übung besuchten wir unsere Nachbarn in Obertrum, welche (gemeinsam mit der Feuerwehr Berndorf) für unser Einsatzgebiet als Feuerwehr mit hydraulischen Rettungsgerät zur Untersützung angefordert werden.

 Bei der Besichtigung wurden uns die verschiedenen Gerätschaften zur Menschenrettung aus schwer deformierten Fahrzeugen erklärt.

 Danke an unsere Nachbarn aus Obertrum!

Übungsabend Mai 2014: Ölsperre

Bildergallerie

Übungsszenario war ein Öleinsatz am Obertrumer See. Zur Bewältigung dieser Aufgabe wurde der Ölwehranhänger des Bezirkes Flachgau, der beim Löschzug Abersee in St. Gilgen stationiert ist, angefordert.

Nach einer kurzen Vorbesprechung in der Zeugstätte der FF Seeham erging der Übungsbefehl: „Öleinsatz am Obertrumer See, Ölsperre im Strandbad Seeham aufbauen.“ Die Kräfte der FF Seeham kümmerten sich um die Einweisung des Ölwehranhängers zum Übungsort und unterstützten die Mannschaft des LZ Abersee beim Aufbau der Ölsperre. Weiters wurde durch den Übungsleiter zur Unterstützung beim Ausbringen der Ölsperre die Österreichische Wasserrettung, Ortsstelle Seeham alarmiert .

Nachdem die Übung beendet wurde, wurden noch einige einsatztaktische Grundlagen für den Einsatz der Ölsperre besprochen, wie z.B. Einbringungsort der Ölsperre und Standorte von Motorbooten im Drei-Seen-Gebiet.

Danke an die Kameraden des Löschzuges Abersee und an die Kameraden der Wasserrettung für die Unterstützung bei der Übung.

Eingesetzte Kräfte:

FF Seeham und LZ Ansfelden: 14 Mann, 3 Fahrzeuge

FF St Gilgen LZ Abersee: 9 Mann, 1 Fahrzeug + Ölwehranhänger Flachgau

ÖWR Seeham: 2 Mann, 1 Motorboot