Übungsfreitag April: Schachtrettung

Beim April Appell konnte der neue Löschwasserbehälter in Webersberg bereits das erste Mal getestet werden.  Allerdings nicht als Wasserentnahmestelle sondern er diente als Übungsobjekt.

Übungsannahme: In einer Güllegrube wurde eine Person bewusstlos und musste durch die kleine Öffnung gerettet werden.

Ein Atemschutztrupp machte sich via Leiter auf den Weg in die Tiefe, währenddessen wurde von der restlichen Mannschaft ein Leiternbock aufgebaut, sowie alles für die schnelle Rettung vorbereitet.

Zuerst wurde die Variante mittels Rettungswindel probiert, allerdings eignet sich diese nur für Personen die bei Bewusstsein sind. So wurde der nun doch wieder bewusstlosen Person eine Bandschlinge an den Armen angelegt um eine zügige und trotzdem schonende Rettung durch die enge Öffnung zu gewährleisten.