Chronik

Wichtige Eckpunkte unserer Geschichte

1869

Mit 3. März 1869 besteht ein Inventarverzeichnis über eine Feuerspritze mit Zubehör, 3 Feuerhaken und 2 Feuerleitern.

1870

Aus einem Protokoll vom 31. Jänner 1870 geht hervor, dass die Entschädigung für Pferdezugdienste pro Pferd und Meile erhöht wird. Also wurden schon vor 1870 Zugdienste durch die Feuerwehr Seeham geleistet.

1875

In einem Dankschreiben für Hilfeleistung bei einem Brand in Mattsee wird erwähnt, dass die Feuerwehr Seeham mit der Feuerlöschspritze schnell am Brandplatze erschienen ist.

1895

Es wurde eine neue Spritze sowie Hanfschläuche angekauft.

Bereits 1895 gab es eine “Feuerlösch-Ordnung” der Gemeinde Seeham. Das Feuerwesen vor der Gründung der Freiwilligen Feuerwehr (vor 1905) galt als sogenannte Gemeinde- oder Pflichtfeuerwehr, weil sie von der Gemeinde bestellt und vor allem der Spritzmeister ein besoldetes Aufsichts- und Überwachungsorgan war.

1905

Am 1. Dezember 1905 wird die Freiwillige Feuerwehr Seeham gegründet. Seit diesem Datum besteht die Wehr ununterbrochen.

1908

Die erste Fahne, die bis heute erhalten geblieben ist, wird geweiht. Fahnenmutter ist Frau Rosa Nobis, Altwirtin in Seeham.

1909

1909 waren bereits 60 Kameraden aktiv bei der Feuerwehr eingetragen.

1930

Am 26. Juni 1930 wurde zum Ankauf einer Motorspritze ein Betrag von S 700,– aus der Gemeindekasse bewilligt. Für diese Spritze wurde ein eigenerer, dementsprechender Wagen hergestellt.

1936

Der Zeughausbau in Seeham: Mit der Amtsübernahme durch Brandmeister Schwaighofer im Jahre 1936 wurde der Zeughausbau in die Wege geleitet, dieser konnte jedoch nicht vor Kriegsende begonnen werden.

1939

Das erste Kraftfahrzeug, Marke Daimler Benz wurde 1939 um den Kaufpreis von RM 9.360,– angeschafft.

1944

Die Feuerwehr in den letzen Kriegjahren: Ab dem Herbst 1944 musste eine Löschgruppe von 9 Mann mit dem Fahrzeug ständig in Bereitschaft stehen.

1949

Auch die Löschgruppe Ansfelden-Hub konnte besser ausgerüstet werden. Im Herbst 1949 wurde ein Feuerrüstwagen “Steyrer-Daimler-Puch Typ 2000” mit Allradantrieb um den Preis von S 9.000,– angekauft.

1951

Am 10. Juni 1951 wurde die neue Feuerwehrzeugstätte an der Hauptstraße in Seeham eingeweiht. Die Weihe der neuen Fahne fand am gleichen Tag statt. Fahnenmutter ist Frau Anna Leobacher, Altwirtin in Seeham.

1965

1965 wurde die neu erbaute Zeugstätte Ansfelden eingeweiht.

1966

1966 wurde ein VW-BUS als Feuerwehrfahrzeug angekauft.

1969

Die Einweihung einer VW-Tragkraftspritze erfolgte zu Floriani 1969.

1972

Am 07. Mai 1972 wurde im Zuge der Florianifeier eine neuen Tragkraftspritze für Löschzug Ansfelden eingeweiht.

1974

Die freiwillige Feuerwehr Seeham wurde mit Funkgeräten ausgestattet.

1978

Vom 13. Juli bis 16. Juli 1978 wurde ein großes Feuerwehrfest mit Festzelt und Weihe des neuen TLF 4000 Steyr 790 veranstaltet.

1979

Es wurde für den Löschzug Ansfelden das neue Kleinlöschfahrzeug, ein VW LT angeschafft.

1980

Im Jahr 1980 wurde der 1. Flohmarkt der FF-Seeham abgehalten und dieser wird seither alle 2 Jahre durchgeführt, die Einnahmen daraus werden für Einsatzgeräte verwendet.

1985

Es trat die Erste Bewerbsgruppe der FF-Seeham bei Feuerwehrwettkämpfen an.

1990

Einweihung des neuen Kleinlöschfahrzeugs Mercedes (Aufbau Schwaighofer).

1992

Gründung der Feuerwehrjugend Seeham.

1994

Kommandoübergabe von Friedrich Leobacher an Josef Leitner. Friedrich Leobacher wurde zum Ehrenkommandanten der FF-Seeham ernannt.

1995

Ein Löschwasserbehälter in Hub wird gebaut, ebenso wird der Schulungsraum im 2. Stock des Feuerwehrhauses mit viel Eigenleistung der Feuerwehrkameraden errichtet.

1996

Es findet der Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb in Seeham statt.

1999

Es wird eine neue Tragkraftspritze (Rosenbauer FOX-2) für das KLF Seeham angekauft.

Die Bewerbsgruppe Seeham 1 erreicht den Landesmeistertitel im Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in der Klasse Silber-A.

2001

Anlässlich des Erntedankfestes wird das neue Kleinlöschfahrzeug (Mercedes Sprinter) für den Löschzug Ansfelden eingeweiht, ebenso eine neue Tragkraftspritze (Rosenbauer FOX-2) aus Eigenmittel der Feuerwehr.

2003

Sanierung und Dacherneuerung Feuerwehrzeugstätte Löschzug Ansfelden.

2004

Sanierung Feuerwehrhaus Seeham ( Dacherneuerung, Isolierung, Fassade und neue Tore).

2005

Das 125-jähriges Bestandsjubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Seeham mit Fahnen und Fahrzeugweihe wird gefeiert. Fahnenmutter ist Frau Berta Leobacher, Altwirtin in Seeham

2011

Im Zuge des Erntedankfestes wurde das neue MTF der Feuerwehr Seeham geweiht.

2014

Das neue VF (Fiat Ducato) mitsamt modularem Containersystem wird als Ersatz für das in die Jahre gekommene KLF Seeham in Dienst gestellt.

Nach 20 Jahren übergibt Josef Leitner (53) das Kommando an Lukas Korber (24).

2018

Die Planungen für einen Neubau der Zeugstätte Seeham starten mit einem Ideenfindungswettbewerb.

Im März findet der erste Seehamer Kuppelcup statt.